Infos zur Corona-Impfung(Stand 03.01.2021)

    

Jetzt geht es endlich los mit den Corona-Impfungen. Wir merken im Praxisalltag, dass noch viele Fragen zu diesem Thema offen sind. Deshalb nutzen wir hier die Gelegenheit, einige der häufig gestellten Fragen zu beantworten:

1.    Soll ich mich impfen lassen?

 

Um eine sogenannte Herdenimmunität zu erreichen, sollten sich nach Möglichkeit so viele Menschen wie möglich impfen lassen. Da zunächst aber nicht genügend Impfstoff da sein wird, gibt es eine festgelegte Reihenfolge, in der die Impfungen durchgeführt werden. Dazu später mehr.
 

 WICHTIG !!! Die Impfung ist freiwillig!!!

 

2.    Kostet die Impfung etwas?
 

 NEIN ! Die Impfung ist kostenlos!

 

3.    Wie kann es sein, dass die Impfung so schnell zugelassen werden konnte?

Der aktuell verfügbare Impfstoff  (im Moment nur von Biontech/Pfizer) wurde innerhalb von 11 Monaten zur Zulassung gebracht. Das ist wirklich schnell! Es ist aber keinesfalls so, dass der Impfstoff rasch zusammengeschustert wurde und notwendige Tests ausgelassen wurden. 

 

Die verwendete genbasierte Technik wird schon seit ca 30-40 Jahren erforscht und wird auch schon seit vielen Jahren erfolgreich in der Krebstherapie eingesetzt.

Die Entwicklungszeit hat sich deshalb verkürzt, weil Forscher der gesamten Welt zusammengearbeitet haben, viel Geld in die Hand genommen wurde, neue Technologien vorhanden sind und auf Erkenntnisse aus anderen Impfstoffprojekten zurückgegriffen wurde. Vor allem wurde sehr viel Bürokratie abgebaut und vereinfacht. Das spart RICHTIG viel Zeit!

 

4.    Gibt es Nebenwirkungen?
 

Wie bei jedem Impfstoff und auch jedem Medikament gibt es auch Nebenwirkungen. Bei Impfstoffen ist aber wichtig zu wissen, dass man unterscheidet zwischen einer Impfreaktion und Nebenwirkungen.

Eine Impfreaktion ist die Antwort des eigenen Immunsystems auf den Impfstoff (also genau das, was erreicht werden soll) Diese Impfreaktion kann bei manchen Menschen stärker ausfallen, als bei anderen. Dazu zählen Schmerzen an der Einstichstelle, Rötung, Kopfschmerzen, teils auch Müdigkeit und Fieber für ca. 2 Tage. Solche Reaktionen kennen Sie wahrscheinlich schon von anderen Impfungen.

Nebenwirkungen sind zum Beispiel allergische Reaktionen, welche kurz nach der Impfung auftreten können. Dies ist bislang nur in sehr seltenen Fällen aufgetreten.

 

Der Impfstoff wurde in einer Studie mit ca 40000 Personen getestet, von denen die Hälfte ein Placebo und die andere Hälfte den Impfstoff erhielt.

In dieser großen Gruppe sind extrem selten Nebenwirkungen aufgetreten, oben genannte Impfreaktionen allerdings häufiger.

 

5.    Wie sieht es mit möglichen Langzeitschäden einer Impfung aus?
 

Das ist noch nicht bekannt, da der Impfstoff noch nicht lange verimpft wird. Aktuell wird aber nicht davon ausgegangen, dass Langzeitschäden eintreten werden. Wie bei jedem neu zugelassenen Impfstoff werden ab Beginn der Behandlung alle Nebenwirkungen gemeldet.

Im Gegensatz dazu wissen wir bereits jetzt, dass nach einer Covid Erkrankung durchaus und wohl auch häufig Langzeitschäden entstehen können. Die Untersuchungen hierzu werden ständig aktualisiert.

 

6.    Wann bin ich endlich dran?

 

Aktuell wird mit der Impfung der Hochrisikopatienten in den Pflegeheimen begonnen. Hier sind bereits Teams unterwegs, die in die Heime fahren.
 

Personen ab 80 Jahren können sich in naher Zukunft (Stand 03.01.2021) für einen Termin im Impfzentrum Sankt Augustin anmelden. Informationen finden Sie unter: http://www.rhein-sieg-kreis.de/corona
 

Desweiteren sollen Personen, die in der Pflege, Notfallrettung oder Palliativversorgung arbeiten bald geimpft werden. Diese benötigen aller Vorraussicht nach eine Bescheinigung vom Arbeitgeber.
 

Alle übrigen Personen kommen nach und nach dran und können sich jetzt auch noch nicht anmelden. Sie werden es aber erfahren sobald es soweit ist.

 

7.    Wann wird eine Impfung in Ihrer Praxis möglich sein?
 

Das wissen wir leider noch nicht. Wir werden Sie aber auf jeden Fall dazu auf dem Laufenden halten.

Vielleicht sind dennoch einige Fragen offen geblieben. Wir finden die Seite des Landes Nordrhein-Westfalen sehr informativ:

https://www.land.nrw/de/corona/impfung

 

Hier erhalten Sie umfassende Antworten und auch weitere Verlinkungen. 

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich !!!

 

Ihr Praxisteam

 

 

Kontakt

Praxis Dr.Clemens/Dietz

Aegidiusplatz 7 (1. Etage)
53604 Bad Honnef

 

Telefon

+49 2224 97490

 

Unsere Sprechzeiten

Montag bis Freitag:

07:30 bis 12:30 Uhr

Dienstag und Donnerstag

16:00 bis 18:00 Uhr 

 

Außerhalb der Sprechstunden erreichen Sie uns 

in dringenden hausärztlichen Fällen

Montag, Dienstag und Donnerstag bis 19 Uhr,

Freitag bis 14 Uhr

unter der Mobilfunknummer 0160-98160335

Im Notfall:

Rettungsdienst: 112
hausärztl. Notdienst:
116 117

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Dr.Clemens/Dietz Impressum Datenschutz